Gülle, Mist und Schönheitskur


Gülle, Mist und Schönheitskur

Lustspiel in einem Akt            ca. 50 Min.

3H/3D

 

Bühnenbild: Bäuerliche Wohnstube

Die beiden nicht mehr ganz so hübschen Schwestern Rösli und Trudi bewirtschaften einen eher heruntergekommenen Bauernhof. Da der Wunsch nach Schönheit und finanziellem Aufschwung da ist, veranlasst es die beiden Bäuerinnen, sich bei einem Experiment und Werbeaufnahmen einer Schönheitskur anzumelden. Tatsächlich werden die Bäuerinnen ausgewählt und der Wissenschaftlicher Eugen Hasenfratz präsentiert seine Wundercrème, die neben vielen Ingredienzen auch etwas Mist und Gülle enthält.

Dass bei einem solchen Wundermittel die Rezeptur von grossem Wert ist, wissen auch der Werbefilmer Harry Müller und die Schauspielerin Mizzi. Durch eine Intrige wollen die beiden zum Selbstzweck das Rezept erhaschen. Und schliesslich ist da noch der Viehhändler Moser, der mit seinem Kaufvertrag für Kühe für Verwirrung sorgt.

Wem die Schönheit und wem die Gülle gebührt, sei an dieser Stelle noch nicht verraten.

 

Viel Spass und Humor beim Lesen!

 

Aufführungsrechte: Breuninger Theaterverlag, Aarau